Takemusu Aikido Erlangen

 
» Navigation » Startseite
O Sensei
O Sensei

Was bedeutet Aikido

AIKIDO ist eine japanische Kampfkunst und wurde von Morihei Ueshiba (1883 - 1969) gegründet. Die Bedeutung des Wortes Aikido ergibt sich aus den Silben AI = Harmonie, Freundschaft, KI = innere Kraft, Lebensenergie, DO = der Weg. Frei übersetzt heißt Aikido: "Körper und Geist in Übereinstimmung mit den Gesetzen der Natur und in Harmonie zueinander zu bringen."

AIKIDO lehrt aggressive Kräfte zu kontrollieren und umzulenken. Durch rechtzeitiges und geschicktes Ausweichen und durch fließende und geschmeidige Bewegungen paßt man sich einem Angriff an und läßt die Kräfte des Angreifers ins Leere laufen, so daß der Gegner sein Gleichgewicht verliert. Die Ursprünge des AIKIDO liegen im Stock- und Schwertkampf, sowie in den Verteidigungstechniken des japanischen Mittelalters. Eine wesentliche Prägung erhielt AIKIDO durch die Techniken des Daito Ryu und geistigen Lehren des Omote Kyu und Koto-dama. Nach dem 2. Weltkrieg zog sich O-Sensei Morihei Ueshiba nach IWAMA, einem kleinen Ort nördlich von Tokyo, zurück und entwickelte das bisherige AIKIDO zum TAKEMUSU AIKIDO weiter, das später als IWAMA STIL AIKIDO weltweit bekannt wurde.

Seitenanfang